Erleben Sie die Faszination Skandinaviens!



Unsere diesjährige Reise in den hohen Norden präsentiert sich gleich mit 3 „Highlights“: Schweden, Finnland, Norwegen mit dem absoluten Höhepunkt, dem Besuch des Nordkaps. Begleiten Sie uns bei einer Reise, wo man sagen kann „Faszination Skandinavien“.
Wir starten mit der SchiffsreiseTravemünde-Trelleborg, weiter geht es nach Stockholm. Entlang desBottnischen Meerbusens nach Rovaniemi, wo unweit das „Weihnachtsmann-Dorf“ ist und man das ganze Jahr den Weihnachtsmann antrifft.

Anschließend fahren wir über den Polarcirkel und weiter geht unsere Fahrt an dem heiligen See der Samen, dem Inari-See, vorbei bis zum Nordkap. Erleben Sie ein einmaliges Naturschauspiel „Die-nicht-untergehende-Sonne“.
Die Lofoten sind ein neues Highlight dieser Reise, bei einer 3-stündigen Troll-Fjord Cruise fahren Sie durch die traumhaft schöne Inselwelt der Lofoten und in den imposanten Troll-Fjord nach Svolvaer.

Anschließend geht unsere Reise über Mosjoen nach Trondheim und über die sagenumwobenen Trollstigen hinauf zu dem schönsten Fjord der Fjorde, dem Geiranger-Fjord; über Lille-hammer fahren wir nach Oslo. Mit der weißen Flotte der „Color Line“ geht es zurück nach Kiel, und den Heimatorten entgegen.
Hier endet der 15-tägige reale Traum, den Sie nicht vergessen werden.

1.Tag: Anreise nach Travemünde zur Einschiffung auf die TT Line nach Trelleborg. Zuweisung der Kabinen. Abfahrt um 22.00 Uhr, Skandinavische Buffet an Bord. Übernachtung in 2- Bett-Außenkabinen mit DU/WC.

2.Tag: Frühstücksbuffet an Bord. Gegen 07.30 Uhr erreichen wir Trelleborg. Nach der Ausschiffung fahren wir nach Stockholm. Hier erwartet uns ein Führer, der uns eine der schönsten Hauptstädte bei einer Stadtführung zeigt, wo u.a. die mittelalterliche Altstadt einen Höhepunkt bildet, mit Eintritt ist Rathaus. Übernachtung.

3.Tag: Unsere Weiterreise führt uns heute entlang des „Bottnischen Meerbusen“ nach Sundsvall, eine der wichtigsten Hafen- und Handelsstädte des Nordens. Von dort geht es weiter zur Universitätsstadt Umea. Übernachtung.

4.Tag: Nach dem Frühstück geht unsere Reise in den Norden vorbei an Lulea und Kalix. Bei Tornio, wo wir den „Bottnischen Meerbusen“ verlassen werden, überschreiten wir die Grenze zu Finnland und fahren nach Rovaniemi zur Übernachtung.

5.Tag: Heute ist ein ganz besonderer Tag, kurz hinter Rovaniemi überqueren wir den Polarzirkel und hier besuchen wir den Weihnachtsmann in seinem Weihnachtsdorf, man trifft ihn hier das ganze Jahr an und kann ihm seine geheimen Wünsche ins Ohr flüstern. Die Eismeerstraße führt uns Richtung Sodankylä, Saariselkä nach Ivalo, zu unserem nächsten Übernachtungsort, es ist keine Seltenheit das Rentiere unseren Weg kreuzen.

6.Tag: Die letzte Etappe geht auf der Eismeerstraße zum nördlichsten Punkt Europas. Kurz hinter Ivalo, Verwaltungssitz der Gemeinde Inari, erreichen wir den drittgrößten See innlands, den Inari See. Der heilige See der Samen hat die doppelte Fläche des Bodensees und zählt ca. 3000 Inseln. Durch Inari, hier befindet sich eine Volkshochschule für die Lappen bzw.Samen, weiter über den fischreichen Fluß Joenjoki fahren wir weiter nach Karisgasniemi überschreiten hier die norwegische Grenze und erreichen die Finnmark. Das ständig ändernde Landschaftsbild wird Sie beeindrucken. Auf der Rentierstraße nach Karasjok, dem kulturellen Zentrum der norwegischen Samen, weiter über Lakselv, entlang des Porsangerfjord, vorbei nach Kafjord, wo wir durch den Tunnel die Nordkapp-Insel und Honningsvag erreichen.
Abendessen
Heute am Abend besuchen wir das Nordkapp- Plateau am nördlichen Eismeer, der Höhepunkt: die „Mitternachtsonne“, ein besonderes Erlebnis. Rückfahrt zum Hotel, Übernachtung

7.Tag: Noch beeindruckt von der Schönheit der „Nicht-untergehenden-Sonne“ verlassen wir die Insel Mageröy und fahren zuerst über die waldlose Halbinsel Sennalandet nach Alta, eine 9.000 Seelengemeinde am gleichnamigen Fjord gelegen. Weiter geht es über Bognelv und Djupvik nach Olderdalen, wo wir mit der Fähre nach Lyngseidet übersetzen. Nach einer Fahrt durch beeindruckende Landschaften erreichen wir die Fährstation Svensby, wo die nächste Fähre über den Ullsfjord nach Breivikeidet auf uns wartet. Tromsö, die größte norwegische Stadt nördlich des Polarkreises, auch genannt Paris des Nordens, ist unser heutiges Ziel. Übernachtung.

8.Tag: Gemütlich nach dem Frühstück fahren wir zur Besichtigung der 1965 eingeweihten Eismeerkathedrale, anschließend entlang des Balsfjord und weiter durch eine wunderschöne Gebirgslandschaft über Bjerkvik. Von dort aus fahren wir weiter auf die beeindruckende Inselkette der Lofoten zu unserem Tagesziel im Herzen der Inselgruppe, nach Svolvaer, Übernachtung.

9.Tag: Heute erfolgt ein neuer Höhepunkt dieser Skandinavien-Reise. Gut gestärkt nach dem Frühstück, starten wir zu einer 3-stündigen Trollfjord Cruise. Der Trollfjord ist ein 2 km langer Seitenarm des Raftsund zwischen den Lofoten und dem Versteralen Archipel.Der Trollfjord istn mit seinem schmalen Eingang, den steilen Berghängen und den Seeadlern sehr spektakulär, eine einmaliges Erlebsnis. Rückfahrt mit dem Schiff nach Svolvaer, der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung

10.Tag: Von Svolvaer aus geht es mit der Fähre nach Skutvik, weiter geht es hinauf durch das großartige Gebirge Saltfjell, diese Gegend wurde 1989 zum Nationalpark erklärt. Bei 66° 33‘ N erreichen wir wieder den Polarkreis. Der errechnete Breitengrad markiert den südlichsten Punkt, an dem die Sonne genau 24 Stunden über dem Horizont steht. Angedeutet ist die errechnete Linie durch Steinpyramiden mit Weltkugel zu beiden Seiten der Straße. Weiterfahrt an den Nordrana Fjord nach Mo i Rana, der größte Ort Helgelands, zur Übernachtung.

11.Tag: Nach dem Frühstück fahren wir ein Stück am Nordrana Fjord entlang, auf die E 6 über Mosjoen, wunderschön gelegen am Vefsnfjord, weiter durch das Namsdal, vorbei an berühmten Lachsflüssen wie der Namsen und Sanddola, nach Trondheim, der drittgrößten Stadt Norwegens. Abendessen und Übernachtung.

12.Tag: Unsere heutige Etappe führt durch den Dovrefjell-Nationalpark nach Dombas im Gudbrandsdal. Hier verlassen wir die E 6 und fahren durch das wilde Romsdalen, an den Trolltindene vorbei. Hinter der Sogge Bru beginnt die atemberaubende, sagenumwobene „Trollstigenveien“. Diese von hohen Gipfeln und tiefen Schluchten umgebene Bergstraße hat ihren Namen aus der Volkssage und den dort hausenden „Trollen“ und Zwergen. Anschließend folgt eine kurze Fährüberfahrt von Linge nach Eidsdal, weiter über die „Adlerstraße“, mit einer atemberaubenden Aussicht über den Geiranger, bevor wir am Fjord der Fjorde, dem wunderschönen Geirangerfjord, ankommen. Abendessen und Übernachtung.

13.Tag: Heute führt uns unser Weg über die Wasserscheide zwischen Skagerrak und Atlantik, durch die eindrucksvolle Hochgebirgslandschaft, an Grotli vorbei nach Otta. Hier treffen wir wieder auf die E 6, die uns zur Olympiastadt Lilehammer führt. Abendessen und Übernachtung.

14.Tag: Unsere letzte Etappe in Norwegen führt am größten See Norwegens entlang, dem Mjösa See, in die Hauptstadt Norwegens, Oslo. Kurzer Aufenthalt zum Besuch des Schlosses, Parlament, Rathaus etc. Das Schiff der Color Line wartet bereits auf uns, um die Weiterreise nach Kiel anzutreten. Genießen Sie die schönen Stunden an Bord und stärken Sie sich das letzte Mal auf dieser Reise an einem skandinavischen Büffet. Übernachtung in Außenkabinen

15.Tag: Gegen 10.00 Uhr werden wir Kiel erreichen und ausschiffen. Auf dem direkten Wege geht es den Heimatorten entgegen.


Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus mit KÜ/WC/Klima, Schiffspassage Travemünde-Trelleborg (inkl. Übernachtung 2-Bett Außenkabine mit DU/WC
Skandinavisches Büffet und Frühstückbüffet an Bord)
Oslo-Kiel (inkl.Übernachtung in 2-Bett Außenkabine mit DU/WC
Skandinavisches Büffet und Frühstücksbüffet an Bord)
12 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels
alle Zimmer DU/WC
3-stündige Trollfjord Cruise mit Raftsund und Trollfjord
Stadtrundfahrt in Stockholm (ohne Eintritte)
Eintritt Nordkaphalle.

Termin: 03.07. – 17.07.2019
Preis pro Person: € 2.979,00
EZ-Zuschlag: € 860,00

Hier finden Sie das Angebot als pdf-Datei.

Anzeige Linus Wittich

Änderungen aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor.